Tipps für Klimaschonende Mobilität

01.

CO2 und Sprit einsparen durch Vorausschauendes Fahren

Auch wenn man nicht auf das Auto verzichten kann, ist Klimaschutz in geringerem Umfang möglich. Wer im Straßenverkehr mit dem Auto eher defensiv unterwegs ist, das Verkehrsgeschehen genau beobachtet und seine eigene Fahrweise daran anpasst, bremst, schaltet und beschleunigt weniger. Das sorgt nicht nur für mehr Sicherheit sondern spart auch noch jede Menge Energie. Der Spritverbrauch und die  CO2-Emissionen werden deutlich gesenkt und gleichzeitig der Motor geschont.

02.

Runde Sache: Auf die Reifen achten

Bei den Fahrzeugreifen tragen schon geringe Details zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Einpsarung bei. Wichtig ist es, regelmäßig den Reifendruck zu überprüfen. Neben dem Sicherheitsaspekt betrifft dieser nämlich auch den Spritverbrauch. Ein zu niedriger Reifendruck sorgt für mehr Widerstand und erhöht somit den Kraftstoffverbrauch und damit auch den CO2-Ausstoß.

Ähnlich verhält es sich auch mit der Reifenart: So sollten Winterreifen mit Beginn des Frühjahrs gegen emissionsärmere Sommerreifen ausgewechselt werden. Beim Reifenneukauf empfiehlt sich zudem die Anschaffung von Energiesparreifen, mit denen ebenfalls wieder ein geringer Spritverbrauch und eine Senkung der CO2-Emissionen einhergehen.

03.

Modal Split: Unterwegs das Verkehrsmittel
wechseln

Mit dem Auto zum Bahnhof, dann mit dem Zug in den Zielort und anschließend mit dem Bus zum gewünschten Standort: Dieser Mix an Verkehrsmitteln spart deutlich mehr CO2 ein als das Zurücklegen der gesamten Strecke mit dem PKW. Zudem ist in Bahn und Bus häufig noch Zeit zum entspannten Lesen oder Musik hören.

04.

Gemeinsam statt einsam: In Gemeinschaft fahren

Wer nicht alleine zur Arbeit, zum Musikunterricht oder Sport fährt, macht Fahrten durch den höheren Besatz eines PKWs effizienter. Neben Fahrgemeinschaften mit Arbeitskolleginnen und -kollegen oder Freunden und Bekannten können Online-Portale (Pendlerportale, Mitfahrzentralen) eine gute Alternative darstellen, um Mitfahrende oder Gelegenheiten zu finden und darüber hinaus interessante Menschen kennenzulernen.

05.

Car-Sharing: Leihen statt kaufen oder mitnehmen

Wer nur ein Auto auf Zeit braucht, ist gut beraten, es sich zu mieten. Immer mehr Anbieter machen dies möglich. Zunehmend sind zudem Mietwagen im Verleih, die mit klimafreundlicheren E-Antrieben unterwegs sind. Insbesondere für Gelegenheitsfahrten wie Kurzreisen oder in Urlaubsdestinationen sind Mietwagen eine echte Alternative. Hier gelangen Sie zu einem Beispiel der Ferienwelt Winterberg.