Austausch und Netzwerke

Machen Sie von den Möglichkeiten Gebrauch, sich mit anderen Betrieben innerhalb der Region auszutauschen.

Energieeffizienz- und Klimaschutznetzwerk HSK (im Aufbau)

Die Bundesregierung hat im Jahr 2014 gemeinsam mit Verbänden und Organisationen der Wirtschaft eine Vereinbarung zur flächendeckenden Einführung von Energieeffizienz-Netzwerken geschlossen. Ziel des Aktionsbündnisses ist es, neue Netzwerke zu initiieren und damit einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Energieeffizienz in Industrie, Handwerk, Handel und Gewerbe zu leisten. Deutschlandweit haben sich bisher 283 Netzwerke gegründet. In einem Netzwerk schließen sich fünf bis 15 Unternehmen für eine Dauer von zwei bis drei Jahren zusammen. Ziel der Netzwerke ist es, dass die Unternehmen dauerhaft eine deutliche Steigerung der Energieeffizienz und damit potenziell eine spürbare Senkung der Energiekosten erreichen. Ab 2021 werden die Netzwerke zudem um die Themen Energiewende, Klimaschutz und Nachhaltigkeit erweitert. Schwerpunkt bleibt jedoch weiterhin die Steigerung der Energieeffizienz.

Auf Initiative eines großen produzierenden Unternehmens aus dem HSK möchten wir, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft HSK mbH, auch in unserer Region Betrieben die Möglichkeit eröffnen, gemeinsam in einem starken Netzwerk die eigene Energie- und Ressourceneffizienz zu steigern sowie CO2 einzusparen. Daher übernehmen wir als Wirtschaftsförderung Hochsauerlandkreis gerne die Trägerschaft. Moderiert wird das zukünftige Netzwerk von der Fachhochschule Südwestfalen, Fachbereich Ingenieur- und Wirtschafts-wissenschaften. Fachlich begleitet wird es darüber hinausvon der Effizienz-Agentur NRW. Gemeinsam mit diesen starken Partnern bieten wir Ihnen:

  • Offenen Erfahrungsaustausch zwischen den Netzwerkteilnehmern, von Experten begleitet
  • Auf Wunsch Betriebsbesichtigungen in den teilnehmenden Betrieben
  • Engen Kontakt zu Lehrenden und Studierendender FH Südwestfalen, z.B. Zusammenarbeit im Rahmen von Abschlussarbeiten, Praktika, etc.
  • Festgelegte Einsparziele und fachliche Unterstützung auf dem Weg zur Zielerreichung
Unser Netzwerk richtet sich zunächst an große, möglichst energieintensive Unternehmen (zertifiziert nach ISO 50001 oder Energieaudit DIN EN 16247, mind. 10 GWh Strom-/Gasverbrauchpro Jahr).
 
Sie haben Interesse an einer Teilnahme oder möchten weitere Informationen? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme unter Tel.: (0291) 94 1505 oder per Mail: volker.nelle@hochsauerlandkreis.
 

Klimaschutz bei den Kammern im Hochsauerlandkreis

Handwerkskammer Südwestfalen

Energie, Innovationsberatung, Ressourceneffizienz und Technologietransfer: Für diese Themen im Handwerk steht Ihnen Herr Andreas Pater als Ansprechpartner zur Verfügung.

Weitere Informationen

 

IHK Arnsberg, Hellweg-Sauerland

Energiewende und Klimaschutz in der Wirtschaft: Die IHK Arnsberg hat eine eigene Veranstaltungsreihe zum Thema entwickelt. Ansprechpartner ist Herr Serge Esterlein.

Weitere Informationen

Landwirtschaftskammer NRW

Der Klimawandel wird auch Landwirtschaft und Gartenbau wesentlich beeinflussen. Die Landwirtschaftskammer hat zahlreiche Informationen dazu auf ihrer Internetseite gebündelt.

Weitere Informationen

Informations- und Demonstrationszentrum Erneuerbare Energien (I.D.E.E. e.V.)​

Das Informations- und Demonstrationszentrum Erneuerbare Energien in Olsberg versteht sich als zentrale Anlaufstelle für alle Fragen zum Einsatz der Holzenergie, der Solaren Wärme und Photovoltaik sowie weiterer erneuerbarer Energieträger. In der großen Ausstellungshalle können verschiedenste Anlagetechniken besichtigt werden. Rund 55 Partnerunternehmen bilden das gemeinsame Netzwerk, das weiteren Interessierten offensteht.

Kontakt:
Informations- und Demonstrationszentrum Erneuerbare Energien e.V. (I.D.E.E. e.V.)
Carlsauestr. 91a
59939 Olsberg-Steinhelle

Tel.: 02962 802 840
E-Mail: info@idee-nrw.de

Weitere Informationen: https://www.idee-nrw.de/index.php

Informations- und Demonstrationszentrum HOLZ (I.D. HOLZ e.V.)

Aktiver Klimaschutz durch Bauen mit Holz: Bei allen Fragen rund um den Holzbau steht Ihnen das Zentrum Holz als holzfachliches Pendant zum I.D.E.E. am gleichen Standort in Olsberg mit seinem breiten Angebotsspektrum zur Verfügung. Lassen Sie sich umfassend beraten und informieren Sie sich in der Ausstellungshalle über die vielfältigen Holz- und Innenausbaulösungen oder besuchen Sie die regelmäßigen Ausstellertage und Fachveranstaltungen.

Das Zentrum Holz vernetzt zahlreiche Partner aus der Holzbranche und bietet ihnen eine gemeinsame Plattform für Austausch, Zusammenarbeit und Präsentation.

Kontakt:
Informations- und Demonstrationszentrum HOLZ e.V. (I.D. HOLZ e.V.)
im Zentrum HOLZ
Carlsauestr. 91a
59939 Olsberg-Steinhelle

Tel.: 02962 80 29 96-0
mail@id-holz-nrw.de

Weitere Informationen: http://www.id-holz-nrw.de

proHolz.NRW

Die Forst- und Holzbranche hat zusammen mit Politik und Verwaltung die Initiative proHolz.NRW ins Leben gerufen. Gemeinsames Ziel ist, die Ressource Holz langfristig durch eine nachhaltige und effiziente Nutzung zu sichern.

Weitere Informationen: https://www.proholz.nrw/

 

Netzwerk "Effizienz-Experten Südwestfalen"

Die Effizienz-Agentur NRW hat gemeinsam mit regionalen Partnern das Berater-Netzwerk „Effizienz-Experten Südwestfalen“ ins Leben gerufen. Das Netzwerk bündelt Beratungskompetenz im Bereich Ressourceneffizienz zum Nutzen der produzierenden Wirtschaft in Südwestfalen. Das kostenfreie Angebot richtet sich an Berater und Ingenieurdienstleister, die Beratung in den Bereichen Ressourcen-, Energie- und Prozessoptimierung bei kleinen und mittleren Unternehmen anbieten.

Kontakt:
Ekkehard Wiechel
Tel.: 02922 803 4548
ewi@efanrw.de

Weitere Informationen: https://www.ressourceneffizienz.de/praxis/ressourceneffizienz-netzwerke-nrw/effizienz-experten-suedwestfalen

Branchenführer.Erneuerbare

Unternehmen aus NRW, die entlang der Wertschöpfungskette der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien unterwegs sind, präsentieren sich in einem gemeinsamen Branchenführer. Eine Veröffentlichung in diesem Firmenverzeichnis, das laufend aktualisiert wird, ist kostenfrei.

Weitere Informationen: https://www.energieagentur.nrw/tool/branchenfuehrer-erneuerbare/

B.A.U.M. e.V.

Hinter dem Kürzel B.A.U.M. steht der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V., der ökonomische, ökologische und soziale Fragen, also die Prinzipien der Nachhaltigkeit, miteinander verbindet. B.A.U.M. ist mit weit über 500 Mitgliedern ein starkes Unternehmensnetzwerk für nachhaltiges Wirtschaften. Neben vielen bekannten Unternehmen sind auch Verbände und Institutionen Fördermitglied.

Weitere Informationen: https://www.baumev.de/